logo
Sed ut perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium doloremque.
+387648592568
info@elatedthemes.com
Eighth Avenue 487, New York
Instagram Feed
Search
WILLKOMMEN IM WIRTSHAUS

ZUR HEIMAT

Die Heimat soll ein Treffpunkt der Generationen und Geniesser sein. Auf dem Teller vereinen wir Traditionen mit neuen Trends und Spezialitäten aus exotischen Ecken dieser Welt und kombinieren dies mit regionalen Produkten von höchster Qualität. Wir befinden uns stets auf Entdeckungsreise für Gaumen, durch Leidenschaft für bestes Essen und auserlesene Tropfen.
Unsere Vinothek ist bestückt mit besten Weinen aus Europa. Diese beinhaltet ein Angebot von über 50 verschiedene Flaschen, die wir mit Fachleuten bei etlichen Degustationen für Sie auserwählt haben. Diese können Sie auch zum Ladenpreis «über d’ Gass» bei uns erwerben. Heimatlich wohlfühlen, verweilen und erleben! Vergessen Sie den Alltag und lassen Sie sich verwöhnen. Ihre vollste Zufriedenheit ist unser Ziel und Begeisterung unser Antrieb!
Ihr Gastgeber,
Tim Munz
Öffnungszeiten
Di. – Sa.
11:30–14:00 ・ 18:00–23:00

Presse

Aargauer Zeitung

Gurken-Dill-Sorbet? Früher, da habe man komisch geschaut, wenn er so etwas serviert habe, sagt Tim Munz. Doch jetzt, wo er als Gault-Millau-Koch in der Küche steht, ist das nicht mehr so. «Dann wird das gefeiert.»

Zum Artikel geht es hier

Gault & Milliau

Dem Namen des Restaurants verpflichtet, serviert der talentierte Tim Munz sein mit Augenmass und Kräutercrunch gewürztes Tatar vom Aargauer Wasserbüffel.

Zum Artikel geht es hier

Falstaff

Der Name des Restaurants mag etwas bieder erscheinen – die Küche ist es keineswegs. Heimatliches hat hier zwar seinen festen Platz: Schweizer Äsche und Saibling, Bergkäse, lokaler Wein zum Schmoren des Ochsenschwanzes. Doch findet man auch die weite Welt auf dem Teller, etwa in Form von Kap-Seehecht, Bouillabaisse oder Tamarinde am Knollensellerie-Vanilleschaumsüppchen.

Besonders in Erinnerung geblieben ist die klassische Bouillabaisse, ebenso das Morchelschaumsüppchen mit Cognac und Rosmarin. Nicht zu vergessen die mehr als solide Fleischküche, zu sehen beim gebratenen Perlhuhn an Zwetschgen-Portweinreduktion, dem mit Chorizo und Bergkäse überbackenen Schweinssteak und nicht zuletzt dem schon erwähnten Ochsenschwanz.

Zum Artikel geht es hier

Effinger Medien

Was aber genau braucht es denn, um für seine Fischküche ausgezeichnet zu werden? Da ist natürlich einmal das simple Kochhandwerk: es dürfen nur absolut frische Fische und Zutaten verwendet werden. Jede Fischart muss fachgerecht zubereitet werden. Das Arrangement auf dem Teller muss nicht nur geschmacklich stimmen, sondern auch das Auge ansprechen. Zur Auszeichnung «Goldener Fisch» gehört aber ebenso das ganze Ambiente: vom Empfang, der Beratung über den Service bis zur Abrechnung und Verabschiedung muss die Atmosphäre stimmen. Auch ein Angebot an passenden Weinen – hier konnten die jungen Wirte natürlich von der Erfahrung der Vorgänger Marco und Ursula Gelmi profitieren – muss vorhanden sein.

Zum Artikel geht es hier

Badener Tagblatt

Man kann von einem regelrechten Steigerungslauf sprechen: Seit Tim Munz im Restaurant zur Heimat wirtet, geht es steil aufwärts. Im Frühling 2016 übernahm er zusammen mit seiner Partnerin – seit diesem Sommer gehen die beiden beruflich und privat getrennte Wege – das Wirtshaus im Oberehrendinger Dorfkern.Nur ein Jahr später erhielt das Restaurant die blaue Tafel von der Tafelgesellschaft zum Goldenen Fisch – eine Auszeichnung dafür, dass die «Heimat» frischen Fisch besonders pflegt.Dann im Herbst 2017 der nächste Meilenstein: Erstmals wurde das Restaurant im Gastroführer Gault Millau mit 13 Punkten aufgeführt. Und jetzt, ein Jahr später, sind es gar 14 Punkte.

Hier geht es zum Artikel: Badener Tagblatt

Bellevue NZZ

Wer sich das Konzept der «Heimat» genauer anschaut, merkt im Nu, was viele andere Restaurants falsch machen. Sie vernachlässigen die Gastfreundschaft, empfangen die eintreffenden Kunden nur halbherzig, servieren Weine, die sich zu Hause keiner jemals in den Keller legen würde. Nicht so hier. Die offenen Weissen und Roten stehen zwecks Anschauung in einem Regal und werden vom Service einzeln und nett erläutert. Gut ausgewählt sind sie sowieso: Der Riesling von Eva Fricke aus dem Jahrgang 2014 etwa macht viel Spass und ist fair kalkuliert.

Zum Artikel geht es hier:  Bellevue NZZ

Schweizer Illustrierte

Es wird von Grund auf mit zünftigem Handwerk gekocht, es kommen Terroirprodukte zum Zug, und es werden Klassiker gepflegt. Wo kriegt man denn heute schon Schweizer Äsche? Hier wird sie von Pistazienschaum, Pastinakenpüree und geröstetem Gemüsehobel eingerahmt. Zünftige Schmorküche bietet der Ochsenschwanz mit Rheintaler Ribelmais – eine ideale Unterlage für kantige, gehaltvolle und gereifte Rotweine. Das Morchelsüppchen mit Cognac und Rosmarin serviert Tim Munz im Bürli.

Hier geht es zum Artikel: Schweizer Illustrierte

Gault & Milliau

Da gab’s zum Beispiel ein apartes Tatar vom Aargauer Wasserbüffel mit Pecorino-Spänen, sautierten Artischocken-Pickles, Trüffelschaum und hausgemachter Butterbrioche. Weit über dem Durchschnitt war auch das Cordon bleu vom Schweizer Wildschwein mit geräuchertem Wildschinken und Alpkäse – wird dieses aromatische Gericht häufig nachgekocht, wird das Schwarzwild künftig wohl einen grossen Bogen um die Schweiz machen.

Hier geht es zum Artikel: Gault&Milliau

Badener Tagblatt

 Es sei ein Spagat zwischen Alltagsküche und Gourmet, aber das mache einen grossen Teil des Erfolgs aus. «Wir wollen für alle etwas anbieten und persönlich, familiär bleiben», sagt Munz. «Bei uns ist jeder willkommen, man muss sich nicht extra chic anziehen, um bei uns zu essen.» Nur das Wort «Beiz» gefalle ihm nicht so, sagt Munz. Das höre sich so nach Schankwirtschaft an. Die «Heimat» war schon immer mehr als eine Dorfbeiz. Gebaut wurde das Haus mit den dicken Steinmauern als Bauernhaus um 1830.

Hier geht es zum Artikel:Badener Tagblatt

Heute noch einen Tisch

Reservieren








Ihre Reservierung wird während den Öffnungszeiten in 24 Stunden von uns bearbeitet. Gerne senden wir Ihnen eine Bestätigung per Email, ohne Bestätigung gilt die Reservierung nicht als anerkannt. Bitte vergewissern Sie sich in einem solchen Fall nach. Bei Fragen stehen wir Ihnen auch telefonisch unter der Nummer 056 210 38 28 zur Verfügung. An folgenden Abenden sind wir schon ausgebucht: 24.8 / 18.10 / 6.12
An folgenden Daten können wir Ihnen Abends erst ab 20:40 einen Tisch anbieten: 12.9, 21.9, 26.9, 4.10, 10.10, 11.10, 16.10, 25.10, 31.10, 07.11, 08.11, 21.11, 23.11, 29.11, 7.12, 13.12, 20.12 ⎮ Sehr gerne bewirten wir Sie auf ein anderes Datum!
Werfen Sie einen Blick auf unsere

Speisekarte

Jobs

Wir sind immer wieder auf der Suche nach kompetenten Personal. Wir bieten nicht nur einen sicheren Arbeitsplatz sondern auch eine faire Bezahlung. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bitte elektronisch bei Tim Munz.
WIR FREUEN UNS AUF IHREN BESUCH!

ANFAHRT

KONTAKT
Munz Gastro
Dorfstrasse 22
5240 Ehrendingen
Schweiz
HAFTUNGSSAUSCHLUSS
Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr hinsichtlich der inhaltlichen Richtigkeit, Genauigkeit, Aktualität, Zuverlässigkeit und Vollständigkeit der Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor wegen Schäden materieller oder immaterieller Art, welche aus dem Zugriff oder der Nutzung bzw. Nichtnutzung der veröffentlichten Informationen, durch Missbrauch der Verbindung oder durch technische Störungen entstanden sind, werden ausgeschlossen. Alle Angebote sind unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.
Verweise und Links auf Webseiten Dritter liegen ausserhalb unseres Verantwortungsbereichs Es wird jegliche Verantwortung für solche Webseiten abgelehnt. Der Zugriff und die Nutzung solcher Webseiten erfolgen auf eigene Gefahr des Nutzers oder der Nutzerin.
HAFTUNG DER LINKS
Verweise und Links auf Webseiten Dritter liegen ausserhalb unseres Verantwortungsbereichs Es wird jegliche Verantwortung für solche Webseiten abgelehnt. Der Zugriff und die Nutzung solcher Webseiten erfolgen auf eigene Gefahr des Nutzers oder der Nutzerin.
URHEBERRECHT
Die Urheber- und alle anderen Rechte an Inhalten, Bildern, Fotos oder anderen Dateien auf der Website gehören ausschliesslich der TickerMedia AG oder den speziell genannten Rechtsinhabern. Für die Reproduktion jeglicher Elemente ist die schriftliche Zustimmung der Urheberrechtsträger im Voraus einzuholen.

Sorry, the comment form is closed at this time.